Messtechnik

Bei der Strömungsmessung wird zwischen der lokalen Geschwindigkeitserfassung und der Durchflussmessung in festen Querschnitten (Rohre, Kanäle) unterschieden. Die Durchflussmessung wird weitergehend in Volumenstrommessung und Massenstrommessung unterschieden. Ist die Geschwindigkeitsverteilung in einem Rohr bekannt, kann von der lokalen Geschwindigkeitsmessung auf den Durchfluss geschlossen werden. In turbulenten und pulsierenden Strömungen muss zudem die zeitliche Auflösung und Mittelung des Messwertes berücksichtigt werden.
Viele Strömungsmessfühler sind Rückwirkungsbehaftet, da sie die Strömung in ihrer Umgebung (Gegendruck) beeinflussen. Weitergehend muss die Verschmutzung speziell berücksichtigt werden, da viele der zu messenden Fluide Fremdkörper transportieren. Darüber hinaus können Temperatur-, Dichte oder Zusammensetzungsänderungen und die Viskosität den Messprozess beeinflussen.

Nachfolgend finden Sie Messgeräte, sowie zugehöriges  Equipment zur Strömungsmessung, Volumenstrommessung, Druckmessung und  Messung von Temperatur und Feuchte.

Nach oben